Die neue Sorte: Tee- und Gewürzkräutermischung Fenchel-Anis-Kümmel Seedballs

Die Mischung aus den Tee- und Gewürzkräutern Fenchel-Anis-Kümmel duftet einfach herrlich! Es gibt sie jetzt neu als Seedball-Variante bei MISS GREENBALL.

Fenchel-Anis-Kümmel Seedballs Tee- und Gewürzkräuter

Es ist eine meiner liebsten Teemischungen. Der duftige Kräutertee wirkt beruhigend auf Magen und Darm und wärmt angenehm. Daher trinke ich ihn gerne nicht nur in der kalten Jahreszeit. Doch wie wachsen eigentlich die Pflanzen, von welchen die wohlriechenden Samenkörner gewonnen werden?

Gewürzfenchel

Beim Fenchel in dieser Mischung handelt es sich um den Gewürzfenchel. Nicht um den Knollenfenchel, der gerne im Gemüsebeet angebaut und dessen dicke Knollen in der Küche zubereitet werden. Der Gewürzfenchel, Foeniculum vulgare, bildet keine Knollen. Die gesamte Kraft geht in die Bildung der Blätter und später in die Samen, weshalb diese auch einen hohen Anteil an ätherischen Ölen haben. Das Würzkraut ist seit Tausenden von Jahren als Heil- und Gewürzpflanze bekannt.

Die Blätter können als Gewürzkraut in der Küche verwendet werden oder man wartet, bis die Samen reifen und trocknet diese als (Tee-)Gewürz.

Gewürzfenchel bevorzugt einen sonnigen Standort und einen humosen, gut gedüngten Boden. Bei später Aussaat wächst erst im zweiten Standjahr eine Blüte.

Die Aussaat erfolgt im Freiland von April bis Ende Juni. Am besten gedeihen die Pflanzen, die sehr groß werden können, wenn sie ab einer Größe von 5 cm vereinzelt werden.

Anis

Den typischen Geschmack von Anis kennt man durch die Verwendung in Süßspeisen und Backwaren oder eben als Tee. Als heißer Aufguss wirkt das Kraut u.a. gegen Bauchschmerzen, Blähungen und Husten.

Die krautige Pflanze wird bis zu 70 cm hoch und bekommt weiße Blüten im Sommer von Juni bis Ende September.

Anis bevorzugt einen sonnigen Standort mit durchlässige und nährstoffreichem Boden.

Die Aussaat erfolgt im Freiland von April bis Ende Juni. Am besten gedeihen die Pflanzen, wenn sie ab einer Größe von 5 cm vereinzelt werden. Übrigens keimt Anis sehr langsam. Man muss also etwas Geduld aufbringen und darauf achten, dass die Seedballs nicht austrocknen.

Um die Anissamen zu ernten, kann die gesamte Pflanze abgeschnitten und zum Trocknen aufgehängt werden. Anschließend werden die Körner aus den Dolden herausgedrescht.

Kümmel

Kümmel ist ein bereits sehr altes und traditionelles Gewürz in Küche. Es hat eine verdauungsfördernde Wirkung, weshalb es gerne in Kohlgerichten wie Sauerkraut verwendet wird. Aber auch in der Teemischung bringt es die entsprechende Wirkung mit.

Von der Kümmelpflanze können die Blätter, Wurzeln und die Samen verwendet werden.

Kümmel ist eine zweijährige Pflanze, die einen sonnigen Standort auf durchlässigem Boden bevorzugt.

Die Aussaat erfolgt im Freiland von April bis Ende Juni. Am besten gedeihen die Pflanzen, wenn sie ab einer Größe von 5 cm vereinzelt werden. Auch Kümmel keimt relativ langsam.

Seedball-Mischung Fenchel-Anis-Kümmel

Die Seedballs werden in der Zeit von April bis Ende Juni gepflanzt. In jedem Seedball befindet sich eine Sorte. Die Jungpflanzen sollten nach Möglichkeit vereinzelt werden, damit sie kräftig wachsen können.

Für die Anzucht im Topf eignet sich die Mischung nur bedingt, da die Pflanzen teilweise sehr groß werden und tiefe Wurzeln bis 50 cm ausbilden. Der Topf muss daher groß und tief gewählt werden. Außerdem ist bei der Topfkultur auf eine gute Düngergabe zu achten.

Im Herbst können die Samen aller drei Kräuter gesammelt und getrocknet werden. Mit kochendem Wasser übergossen erhält man einen wohlschmeckenden Kräutertee, der herrlich duftet und eine angenehme Wirkung bei Magen-Darm-Beschwerden hat.

Neugierig geworden? Dann probiert es mal aus!

Die Seedballs gibt es in der 3er und 10er Packung im Shop bei MISS GREENBALL.

Fenchel-Anis-Kümmel Seedballs Tee- und Gewürzkräuter

suprcomonlineshop

Erstellt mit
suprS